Ausstellungsarchitektur Dauerausstellung Museum im Mönchenkloster, Jüterbog

Museum im Mönchenkloster, Jüterbog
Gebäudeumbau, Dauerausstellung
Auftraggeber: Stadt Jüterbog
Umfang: 1000/ 600 qm
Budget: 500.000 Euro
Leistung: Ausstellung, Grafik, Wegeleitsystem,
Fertigstellung: Frühjahr 2005

Eine besondere Herausforderung für die Gestaltung der neuen Dauerausstellung des stadthistorischen Museum im „Kulturquartier Mönchenkloster“ war die stellenweise geringe Exponatdichte. Deshalb mußte die Ausstellungsarchitektur in besonderer Weise geschichtliche Ereignisse installativ erlebbar machen. Die Installationen selbst wurden so zum Exponat und es entstand eine vielseitige und vielschichtige Ausstellung mit einer seltenen, dichten Atmosphäre, die kleine und große Besucher gleichermaßen fesselt. Die ca. 600 qm Ausstellungsfläche in der Klosteranlage erstrecken sich über drei Etagen und umfassen Teilbereiche des Kellergewölbes, des Erdgeschosses und des ersten Obergeschosses. Das Besondere des Ortes wurde durch die behutsame Freilegung der alten Substanz und den differenzierten Großgrafiken dargestellt wird, werden die Inhalte über die Stadtgeschichte an Hand von Exponaten, bzw. metaphorischen Übersetzungen vermittelt.